Kaum hatte ich vom Vitamix Pro 300 gehört, wollte ich ihn unbedingt ausprobieren. Schließlich erinnert das Gehäuse vom Hochleistungsmixer stark an den Pro 750. Letzter hatte in meinem vorangegangenen Test hervorragend abgeschnitten. Womöglich ist der Pro 300 genauso stark und wäre eine Alternative mit tollem Preis.

vitamix-pro-300-1
Vitamix Pro 300Mixer der neuen Generation

 

Optik des Küchengeräts

Die optische Nähe zum Pro 750 ist nicht zu übersehen, auch das 300er Modell fällt mit einer niedrigen Höhe auf. Der Mixer ist kompakt gehalten, sodass er sich in vielen Küchen auch unter Hängeschränken bedienen lässt. Die Formgebung von Motorblock und Behälter ist nicht so filigran wie beim TNC 5200. Insgesamt wirkt der Mixersockel moderner.

Alles in allem gefällt mir das Design richtig gut. Lediglich von den Farben bin ich ein wenig enttäuscht. Ein Gehäuse in schönem Edelstahl gibt es leider nicht. Lediglich in den Farben Schwarz, Rot und Creme steht das Küchengerät zur Auswahl.

Technische Daten: Ein starker Mixer?

Zunächst hat mich interessiert, ob die Leistung des Motors ebenfalls mit 1.200 bis 1.400 Watt angegeben ist. Tatsächlich, es scheint derselbe Motor verbaut worden zu sein, der sich auch im Pro 750 befindet. Angaben zur maximalen Drehzahl macht Vitamix leider nicht. So kann nur der Praxistest darüber Auskunft geben, was dieser Mixer zu leisten vermag.

Update: Wie ich auch schon beim Vitamix Pro 750 angemerkt habe, nennt Vitamix auf der US-Website andere Leistungsdaten. 2,2 PS sind angegeben, was umgereichnet einer Leistung von ca. 1.600 Watt entspricht. Ich meine, dass dieser Leistungswert realistischer ist, weil der Mixer eine wirklich hohe Kraft entwickelt.

Die Sicherheit kommt natürlich auch nicht zu kurz. Der Mixbecher aus Tritan steht auf dem Sockel äußerst solide. In den Motorblock wurde zur Absicherung ein Überhitzungsschutz integriert.

Mixer in der Praxis

Ich hatte ja bereits den Professional 750 mit dem TNC 5200 verglichen. Hierbei wurde deutlich, dass die neue Mixergeneration besser ist. Es steht einfach mehr Power zur Verfügung. Der Vitamix Pro 300 bestätigt dies: Grüne Smoothies weisen eine tolle Konsistenz auf. Das Ergebnis wird nach einer kurzen Mixdauer erreicht ist schön smooth. Die Zutaten sind bereits nach wenigen Sekunden stark zerkleinert. Die kurze Mixdauer ist außerdem von Vorteil, weil sich so die Oxidation verringert. Auch feste Körner sind rasch pulverisiert, notfalls könnte der Vitamix als Getreidemühle dienen. Hiervon rate ich jedoch ab, es sei denn man stört sich nicht an Kratzern im bpa-freien Tritan-Kunststoff oder es wird ein Zweitbehälter angeschafft.

Nicht nur bei hoher Geschwindigkeit, sondern auch im unteren Drehzahlbereich weiss der Mixer zu beeindrucken. Dank der enormen Kraft des Motors lassen sich die Messer des Behälters nicht so leicht stoppen. Zähe Speisen sind spielend leicht zubereitet, der Komfort ist wirklich enorm.

Mixprogramme gibt es hingegen nicht, was mich jedoch in keiner Weise stört. Dementsprechend ist der Mixer komplett manuell zu bedienen. Die Bedienung selbst ist wiederum typisch Vitamix und damit sehr verständlich. Dies schließt auch die Pulsfunktion ein. Der Deckel ist übrigens leicht anzubringen und hält auf dem Becher bombenfest.

Vitamix Pro 300 als Küchenmaschine

Keine Frage, dieser Mixer beherrscht weitaus mehr, als die Zubereitung von Smoothies. Er ist als Küchenmaschine mit vernünftiger Anwendungsvielfalt nutzbar. Auch hier wird dasselbe Ergebnis wie beim Pro 750 abgeliefert. Dessen Bewertung möchte ich an dieser Stelle nicht komplett wiederholen, stattdessen gibt es eine Kurzfassung.

vitamix-pro-300-2
Neuer Behälter: Flach und breit

Der Motor ist stark, was sich bei der Zubereitung zäher Speisen (Eiscreme, Teig etc.) bemerkbar macht. Die Messer geraten nicht so leicht ins Stocken, selbst bei niedriger Drehzahl scheint sich der Standmixer nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. Zähe Früchte, festes Blattgemüse (z.B. Möhrengrün) oder gar Nüsse beeindrucken die Schneidemesser nicht. Es bleiben auch keine Stückchen zurück, die Konsistenz einfach vorbildlich. Der Vitamix Professional 300 zaubert faserfreie Rohkost Smoothies in Spitzenqualität.

Auch der Behälter ist hervorragend. Die Messer sind vorbildlich angeordnet und erzeugen einen schönen Sog. So wird das Mixgut stets zur Mitte führt und schön zerkleinert. Der zugehörige Stößel verspricht ein sicheres Arbeiten bei praktischer Handhabung.

Ein Blick auf die Schwächen

Wirkliche Schwächen gibt es nicht. Insgesamt schneidet der Hochleistungsmixer hervorragend ab. Es gibt nur zwei kleine Punkte, die ich ankreiden möchte.

Da wäre zunächst der Mixbehälter, der aufgrund der reduzierten Höhe relativ breit ausfällt. Damit die Messer vernünftig arbeiten, muss etwas mehr Mixgut eingefüllt werden. Nussmus, Eiskreationen oder Dips lassen sich nur in größeren Mengen zubereiten. Wer überwiegend kleine Einzelportionen zubereiten möchte, wird nach Anschaffung dieses Küchengeräts vermutlich ein bisschen mehr essen müssen. In solchen Fällen empfiehlt es sich, über die Anschaffung des kompakten Vitamix S30 nachzudenken. Alternativ ist es möglich, den Standmixer um den 0,9L oder 1,4L Zusatzbehälter zu ergänzen.

Außerdem wird nach Automatikprogrammen (Smart Blending) vergeblich gesucht, die gibt es nämlich nicht. Sie verkörpern das wesentliche Unterscheidungsmerkmal zum Pro 750, sofern man einmal vom Gehäuse im Edelstahl-Look absieht.

Vitamix lieber in den USA kaufen?

Der Anschaffungspreis vom Hochleistungsmixer ist nicht ohne. Deshalb spielen einige Interessenten mit dem Gedanken, ihren Vitamix in den USA zu kaufen, beispielsweise über Online-Auktionen. Hiervon möchte ich jedoch abraten, weil solche Geräte nicht ohne weiteres nutzbar sind. Im Kern tun sich die folgenden drei Probleme auf:

  • Gerät ist auf andere Netzspannung ausgelegt
  • Zusätzliche Gebühren durch Mehrwertsteuer und Zoll
  • Erschwerte Garantieabwicklung

In Anbetracht dieser Nachteile und Risiken ist es vernünftiger, den Mixer über einen Fachhändler in Deutschland zu beziehen.

Fazit zum Blender

Der Vitamix Pro 300 ist ein Top-Mixer, der so gut wie keine Wünsche offen lässt. Er ist ungemein stark motorisiert. Nicht nur bei hohen Drehzahlen, sondern auch im unteren Drehzahlbereich lieferte er beeindruckende Ergebnisse ab. Er lässt sich von nichts aufhalten und ist zudem hochwertig verarbeitet, weshalb ich an ihm nichts auszusetzen habe. Hätte ich nicht schon zwei Mixer, würde ich mir diesen hier anschaffen. Zumal er mein Favorit vor dem Vitamix Pro 750 ist. Abgesehen von den fehlenden Mixprogrammen und der abweichenden Gehäusefarbe scheint er identisch zu sein. Allerdings ist er ein ganzes Stück preiswerter, was ihn sehr attraktiv macht. Ach ja: Ein gutes Kochbuch liegt ebenfalls bei!

Nahezu identisch ist der Vitamix A2500i – der neue Mixer der Ascent-Serie kommt im modernen Design daher und verfügt außerdem über 3 Mixprogramme. Er ist die neue Alterantive zum Pro 300.

vitamix-pro-300-3
MotorsockelSimples, auf die Funktion reduziertes Design

Profimixer wo kaufen?

team-gruene-smoothies-org

Die Geräte von Vitamix gibt es nur bei ausgewählten Fachhändlern.

Allen Interessierten rate ich dazu, sich für die beiden Smoothie-Spezialisten Heike und Stefan zu entscheiden. Ich habe sie bereits vor Jahren kennengelernt und längst ist eine tolle Freundschaft entstanden. Ihr Gruenesmoothies.org Mixer-Shop  steht für vorbildlichen Service, der u.a. eine professionelle Beratung, Kauf auf Rechnung und eine schnelle Auslieferung umfasst. Und selbstverständlich haben die Beiden neben dem Vitamix Pro 300 auch das Flagschiff, den Vitamix Pro 750 im Programm.

Showing 15 comments
  • A. Siebert
    Antworten

    Wir backen unsere Brote selber. Daher meine Frage, kann ich mit diesem Turbomixer auch Getreide mahlen? Wenn ich schon einen Mixer kaufe, dann nämlich am liebsten einen Vitamix – aber es muss halt stark und vielseitig genug sein.

    Grüße, Siebert

    • Jochen
      Antworten

      Hallo Herr Siebert,

      ja, Getreide lässt sich mit ihm zerkleinern. Allerdings kommt es immer ganz darauf an, welche Ansprüche gestellt werden – ein Mixer ist nun einmal keine Getreidemühle. Aber als Mixer an sich ist der Vitamix Pro 300 eine hervorragende Wahl. Leistung und Qualität sind gleichermaßen beeindruckend, er ist ganz klar eines der besten Geräte am Markt.

  • V. Lüdenscheidt
    Antworten

    Pro 300 oder Pro 750 – das ist hier die Frage. Am liebsten hätte ich ja den besten Mixer, aber ich will nicht unnötig Geld ausgeben. Liege ich mit meiner Vermutung richtig dass der Pro 300 von Vitamix genügt?

    • Jochen
      Antworten

      Hallo,

      entscheidend ist hier die Frage, ob die Automatik-Programme des Pro 750 benötigt werden. Wie ich selbst schon schrieb, kann ich auf sie gut verzichten. Ich würde den Vitamix Pro 300 wählen, der ist ja letztlich gleich stark und außerdem preiswerter.

      Das eingesparte Geld lässt sich übrigens gut in Zubehör investiern, wie beispielsweise den kleinen Nassbehälter. Der Standard-Mixbehälter der neuen Vitamix Geräte ist wirklich groß und daher für die Zubereitung von Teig, Mus etc. nur bedingt geeignet – zumindest wenn man kleine Mengen zubereiten möchte. Der 0,9L Zusatzbehälter wäre so gesehen eine gute Ergänzung.

  • P. Steiner
    Antworten

    Guten Tag,
    der Mixbecher vom Vitamix pro 300 scheint ja echt groß zu sein weshalb einige Leute im Internet vom Kauf abraten. Angeblich wäre es schwer damit Mandelmilch oder Hummus zu machen. Deswegen bin ich ein wenig verunsichert. Sie schreiben ja, der S30 wäre für solche Einsätze in der Küche geeignet, aber der Mixer ist mir dann für seine Größe doch zu teuer. Ist der alte Vitamix TNC denn ein Kompromiss?

    • Jochen
      Antworten

      Hallo,

      die Aussage bezieht sich auf die Grundfläche, das Volumen beträgt wie bei anderen Mixern ebenfalls ca. 2 Liter. Aber der Becher ist fast mit 800 ml zu befüllen, damit die Messer gut arbeiten. Das ist tatsächlich eine große Menge. Aber wer die Leistung zu schätzen weiß, kann sich ergänzend einen der kompakteren Zusatzbehälter anschaffen.

      Außerdem kommt es darauf an, wie häufig solche Speisen zubereitet werden sollen. Wer viel experimentieren möchte und daher kleinere Mengen bevorzugt, fährt mit dem S30 tatsächlich gut. Der Gedanke, von der Größe her den TNC als Kompromiss zu wählen, ist gar nicht so abwegig. Aber am Ende ist es wohl auch eine Frage des Geldes. Wer es übrig hat, wählt den Pro 300 und ergänzt ihn zum einen Zusatzbehälter. Sonst einen der anderen beiden Vitamixe… 😉

  • Thorsten
    Antworten

    Sehr informative Seite! Zu meiner Frage: Ich habe vor ein paar Jahren mit einer Saftpresse angefangen und will mir nun auch Smoothies machen. Aus meinem Erfahrungsschatz kann ich sagen, dass es gerade im Ernährungssegment sinnvoll ist, lieber gleich Qualität zu kaufen. Deshalb interessiert mich der Professional 300 auch so sehr. Er ist schon so ziemlich das Nonplus-Ultra, oder?

    • Jochen
      Antworten

      Hallo Thorsten!

      Gut erkannt, nach oben ist nicht viel Luft. Der Professional 750 wird oft als der beste Hochleistungsmixer bezeichnet, aber wie schon geschrieben wurde, liegt der Unterschied bei den Automatikprogrammen. Sofern du die nicht benötigst, ist der 300er die ideale Wahl: Besser geht es m.E. nicht!

  • Lothar K.
    Antworten

    Ich interessiere mich für diesen Turbomixer. Wie ist das mit Mandelmus, werden die Mandeln von den Klingen schnell zerkleinert? Außerdem meinte meine Frau, sie würde gerne Brennnesseln zu einem Smoothie mixen. Das packt der Vitamix auch, oder?

    • Jochen
      Antworten

      Hallo Lothar,
      Der Vitamix Pro 300 ist ein echtes Hochleistungsgerät. Er bekommt sämtliches Mixgut klein. Keine Angst, Brennnesseln und andere Wildkräuter packt er mühleos. Die Smoothies haben eine feine Konsistenz.

      Dasselbe gilt auch für Mandeln, Nüsse oder Kaffeebohnen – sie werden fein zerkleinert. Aber wie schon geschrieben: Für Nussmus musst du relativ viele Zutaten einfüllen. Ein ergänzender Trockenbehälter (z.B. 0,9L) schadet nicht.

  • Michele
    Antworten

    Möchte mir einen Hochleistungsmixer kaufen. Aber Vitamix wird ja nachgesagt, dass Teflon Teilchen von einer Dichtung ablösen. Ist das Problem am Mixbehälter inzwischen behoben? Ich habe da so meine Bedenken… Falls nicht – welches Hochleistungsgerät wäre eine Alternative? Übrigens: Starke Infos und interessante Mixerrezepte!
    Michele

    • Jochen
      Antworten

      Hallo Michele,
      danke für das Lob!

      Das mit den Teflonteilchen soll nur wenige Mixer betroffen haben. Ich hatte das damals nicht getestet. Aber inzwischen soll das Problem behoben sein, d.h. nun sind die Mixer mit besseren Dichtungen ausgestattet. Falls du Zweifel hast, geh zu einem Händler (z.B. Heike und Stefan in Berlin) vor Ort. Frage, ob du Probemixen darfst – Zugabe von Wasser genügt ja schon.

      Alternativen? Nur der Vitamix Pro 750, aber der kostet mehr. Der 300er ist schon eine wirklich gute Wahl.

  • Wolfgang Buck
    Antworten

    Hallo,
    ich habe mittlerweile den 300 Pro und habe den Test mit kalten und warmen Wasser gemacht.
    Der Mixer lief jeweils ein paar Minuten.Danach das Wasser in eine Schüssel gegeben und nachgesehen ob Teilchen vorhanden sind.Ergebnis = Fehlanzeige.Alles i.O

    Ich muss dazu sagen das ich bereits einen Vitamix Pro 750 hatte der aber trotz Behältertausches genau diese Problem hatte.Ich habe diesen daraufhin wieder abgegeben.
    Da ich aber von Vitamix überzeugt war habe ich erneut einen Veruch gewagt und mir den 300er zugelegt.

    Da ich die Automatikprogramme so gut wie nie genutzt habe, habe ich jetzt den für mich perfekten Mixer gefunden.

    • Jochen
      Antworten

      Hallo Wolfgang,

      vielen Dank für das Feedback, wobei es mich ein wenig überrascht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Behälter so unterschiedlich sind. Aus Kostengründen müssten die Dichtungen identisch sein. Aber wenn jetzt alles funktioniert, ist es ja in Ordnung. Ich finde übrigens nicht, dass es einen großen Unterschied macht, ob man nun den 750er oder den 300er besitzt, mir würde der Vitamix Pro 300 ebenfalls reichen!

  • Müller
    Antworten

    Lieben Dank für Ihren tollen Beitrag zum Mixer.

    Ich bin bereits seit Längerem ein stiller Leser. Und heute musste mich mal zu Wort
    melden und “Danke” sagen, Ihre Mixer-Tests haben mir schon wirklich geholfen.

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search